Leistungstest HB9ABX Antenne
1. November 2005

Leistungstest in SSB der neuen HF-Antenne

Viele OMs haben mich schon angefragt, ob die Antenne auch
mit grösserer Leistung arbeiten kann, denn alle Tests bisher
haben mit 100 W stattgefunden. Dies habe ich jeweils positiv
beantwortet, aufgrund der Konstruktionsdaten müsste sie
1 KW ertragen, doch hätte ich es noch nie getestet.
Heute 1.November machte ich nun den ersten Leistungstest
mit der neuen KW-Antenne.

Antennen:
20 m = 1.3 Meter Strahlerlänge
40 m = 1.6 Meter Strahlerlänge
installiert auf Autodach PW (Honda Accord)

Testort:
Parkplatz zwischen Häusern in Allschwil bei Basel.

Auf 20 m und auf 40 m habe ich heute mit folgenden
Geräten getestet, welche alle im Wageninnern waren.
Steuersender: TS-50 an Autobatterie
Endstufe: Kenwood TL-922 an  220 V Netzleitung
SWR/Power Meter für 2000 W: Drake WH-7
KEIN Tuner, da Antenne direkt 50 Ohm bietet

Die maximale HF-Leistung, welche ich auf die Antenne
geben konnte war 1200 Watt
(begrenzt durch Linear-Verstärker).
Das SWR blieb dabei auf 1,0 und im QSO machte sich
bei der Umschaltung zwischen 100 Watt (ohne Endstufe)
und mit Endstufe bei den Gegenstationen durch 2 S-Stufen
oder rund 10 dB bemerkbar.

Durchschläge oder Sprüherscheingen haben keine
stattgefunden, dies wurde auch bei Nacht beobachtet
- absolut sauber.
Dafür wurde etwas Erwärmung festgestellt, welche
jedoch bei entsprechender Materialwahl auch bei
1 KW Speisung der Antenne kein Problem darstellt.

Die Modulation wurde von den Gegenstationen als
kristallklar beurteilt, was ebenfalls zeigt, dass auch
bei grossen Leistungen keine Verzerrungen entstehen.

Betriebserfahrung:
Es machte Spass, dass gleich beim ersten CQ-Anruf
auf 20 m eine Station aus Kanada einen Signalrapport
von S9 meldete (um 16h nachmittags). Dann folgten
einige QSOs mit England, Schottland und Schweden,
alle Rapporte S9 bis S9+20 dB.

Auf 40 m wurden einige QSOs mit Spanien,  Oesterreich
und Portugal (Madeira) gemacht, wobei mehrmals der
Wechsel zwischen mit/ohne Linear verglichen wurde.
In allen QSOs S9 und darueber erhalten. Die Kilowatt
machte sich bemerkbar, indem QRM und Splatter auf
der Gegenstation merklich übertönt wurde.
Auch die Fernabstimmung wurde mit 1 KW getestet.
In 5 Sekunden kann auf jeder QRG des Bandes von
der Station aus auf 1:1 eingestellt werden.

Konklusion:
Die Bauanleitung wird genau spezifizieren, was
beachetet werden muss, damit die Antenne problemlos
mit 1 KW betrieben werden kann.

Bemerkung:
Die Fahrzeugelektronik hat auf die grosse HF-Leistung
reagiert.
Bei offenen Türen ging bei Träger 1 KW die Scheinwerfer-
steuerung los. Die Scheinwerfer wurden aus- und eingefahren.
Dieser Effekt verschwand, wenn ALLE Türen geschlossen wurden.

Mit besten 73

Felix HB9ABX 


Zurück